• Schriftgröße

Die fortgeschrittene GIST-Erkrankung

Die fortgeschrittene GIST-Erkrankung

GIST bleibt oft über lange Zeit nahezu ohne Symptome. Zum Zeitpunkt der Diagnose kann es deshalb sein, dass der Tumor nicht mehr oder nicht vollständig entfernt werden kann oder bereits Tochtergeschwülste (Metastasen) vorhanden sind. Dieses Stadium wird als fortgeschrittener GIST bezeichnet. Auch ein GIST, der nach der Operation wiederkehrt (Rezidiv), wird medizinisch dem fortgeschrittenen Stadium zugeordnet. Bei fortgeschrittenem GIST erfolgt eine langfristige Behandlung mit Medikamenten, um das Wachstum von Tumor und Metastasen aufzuhalten oder die Geschwülste sogar zu verkleinern.

Artikel zum Thema "Therapie bei fortgeschrittenem GIST"
Eine Mutationsanalyse ist hilfreich, um die geeignete Therapie bei GIST zu finden

Eine Mutationsanalyse ist hilfreich, um die geeignete Therapie bei GIST zu finden

09.12.2013

Die Mutationsanalyse bei GIST lässt Aussagen über den Krankheitsverlauf zu. Die Ergebnisse der Analyse dienen dazu, eine wirksame Therapie zu finden. mehr

Medikamente bei GIST: Nebenwirkungen lassen sich oft lindern

Medikamente bei GIST: Nebenwirkungen lassen sich oft lindern

07.10.2013

Warum vertragen einige Patienten Medikamente besser als andere? Und was gibt es für Lösungen, wenn Sie durch Ihre GIST-Medikamente Nebenwirkungen bekommen? Erfahren Sie, was Sie tun können. mehr

Nebenwirkungen der Krebstherapie – Ursachen und Abhilfe

Nebenwirkungen der Krebstherapie – Ursachen und Abhilfe

15.12.2011

Zur Therapie gastrointestinaler Stromatumoren (GIST) gibt es wirkungsvolle Medikamente. Obwohl diese in der Regel recht gut verträglich sind, kann es zu Nebenwirkungen kommen. Dann ist es wichtig, dass Patient und Arzt gemeinsam eine Lösung finden. mehr

Tyrosinkinasehemmer – zielgerichtet gegen fortgeschrittene GIST

Tyrosinkinasehemmer – zielgerichtet gegen fortgeschrittene GIST

06.06.2011

Tyrosinkinasehemmer, die standardmäßig bei fortgeschrittenen GIST eingesetzt werden, hemmen zielgerichtet das Wachstum von Krebszellen. Lesen Sie, was dabei genau in der Zelle passiert. mehr

Kontrolluntersuchungen bei fortgeschrittenem GIST

Kontrolluntersuchungen bei fortgeschrittenem GIST

04.11.2010

Um die Wirksamkeit der Therapie und die Entwicklung der Erkrankung bei fortgeschrittenem GIST überprüfen zu können, sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen erforderlich. mehr

Medikamentöse Therapie beim fortgeschrittenen GIST

Medikamentöse Therapie beim fortgeschrittenen GIST

27.10.2010

Ist ein GIST bei der Diagnose nicht mehr operabel, wird der Tumor mit Tyrosinkinasehemmern behandelt. Diese Medikamente können oft über lange Zeit einen Wachstumsstillstand des Tumors bewirken. mehr

Bedeutung der Therapietreue bei fortgeschrittenen GIST

Bedeutung der Therapietreue bei fortgeschrittenen GIST

21.10.2010

Für den Therapieerfolg bei fortgeschrittenem GIST spielt die konsequente Einnahme von Medikamenten eine entscheidende Rolle. Lesen Sie, was Ihnen dabei helfen kann, Ihre Therapie beizubehalten. mehr

Progress bei GIST – welche Möglichkeiten gibt es, wenn die Krankheit fortschreitet

Progress bei GIST – welche Möglichkeiten gibt es, wenn die Krankheit fortschreitet

12.08.2010

Kommt es unter einer Therapie mit Tyrosinkinasehemmern zu einem erneuten Wachstum des GIST, sollte als erster Schritt die Dosis der bestehenden Therapie erhöht werden, um ein weiteres Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern. mehr

Dies ist ein Service von Novartis Oncology
Für Fachkreise

Pathogenese von GIST

Diese Seite teilen: